Velvyslanec

Arndt Freytag von Loringhoven
[fts_twitter tweets_count=2 cover_photo=no stats_bar=no show_retweets=no show_replies=no search=#CzechRepublic]

POLITIK PRESSE

Deutsche EU-Ratspräsidentschaft

Am 30. Juni 2007 endete die deutsche EU-Ratspräsidentschaft. Eine Bewertung der Ergebnisse der Ratspräsidentschaft durch Bundesminister
Frank-Walter Steinmeier können Sie hier nachlesen.

 

RIEDWART BRUCKHAUS-FÖRDERPREIS 2007/2008
der Hanns Martin Schleyer-Stiftung für
junge Wissenschaftler und Journalisten

Die Medien in einem freiheitlichen Gemeinwesen, ihre Aufgaben und ihre Verantwortung im Spannungsfeld von Politik, gesellschaftlichem Wandel und technischem Fortschritt.   Im Rahmen des Wettbewerbs werden Preise für wissenschaftliche Arbeiten und journalistische Arbeiten vergeben. An dem Wettbewerb können sich beteiligen –   Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die zum Wettbewerbsthema bemerkenswerte Forschungen geleistet haben, sowie –  in- und ausländische Journalistinnen und Journalisten, deren Presse-, Hörfunk- oder Fernsehbeiträge sich durch allgemeinverständliche Darstellungen wissenschaftlicher Erkenntnisse und praktischer Erfahrungen ausgezeichnet haben. Vorgesehen sind drei Preise von je € 5.000,–, die aufgeteilt werden können. Über die Auswahl entscheidet eine Jury. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bewerbungsschluss ist der 30. April 2008. Bei der Auswahl werden Arbeiten berücksichtigt, die nach dem 1.1.2007 in deutscher Sprache veröffentlicht bzw. gesendet worden sind. Die Bewerber sollten bis zum 30.4.2008 das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

 

Feierlichkeiten anlässlich des Jubiläums der Römischen Verträge an der Deutschen Botschaft

Am 25. März 2007 fand in der deutschen Botschaft Prag in Kooperation mit der Vertretung der Europäischen Kommission ein Empfang für 450 Studenten des ERASMUS Student Network und weitere geladene Gäste aus Politik, Wissenschaft, Kultur und Medien statt, um die Ereignisse „50 Jahre Römische Verträge“ sowie „20 Jahre ERASMUS-Programm“ gebührend zu begehen. Der ehemalige Außenminister der Tschechoslowakei Jiri Dienstbier hielt aus diesem Anlass eine key note speech zu Europa.

 

Europa wird 50

Am 25. März 2007 feierte die Europäische Union ihren 50. Geburtstag – genau vor 50 Jahren wurden die Römischen Verträge unterzeichnet, mit denen die Europäischen Gemeinschaften von sechs Ländern begründet wurden. Heute hat die Europäische Union 27 Mitglieder und kann zu Recht mit Stolz auf das Erreichte zurückblicken. In Berlin finden deshalb anlässlich der deutschen EU-Ratspräsidentschaft Feierlichkeiten statt, bei denen auch die Berliner Erklärung verabschiedet wird.

Das Grußwort von Bundeskanzlerin Merkel zum 50. Jahrestag der Unterzeichnung der Römischen Verträge finden Sie hier

Den Namensartikel von Bundesaußenminister Steinmeier in der tschechischen Tageszeitung „Mladá Fronta Dnes“ (vom 23. März 2007) finden Sie hier

 

Deutsch-Französisches Geschichtsbuch als Weltpremiere

Ein gemeinsam entwickeltes Lehrbuch. Die Sprache als einziger Unterschied. Das ist Histoire/Geschichte, ein zeitgeschichtliches Schulbuch für die deutsche und französische Oberstufe. Nicht nur die Geschichte, sondern auch das gegenseitige Verständnis zwischen Deutschen und Franzosen rückt so in den Mittelpunkt des Unterrichts.

Lesen Sie dazu das Grußwort von Botschafter Elfenkämper zur Vorstellung des deutsch- französischen Schulbuches im Goethe Institut Prag hier

Lesen Sie dazu auch das Grußwort des französischen Botschafters Charles Fries (in Französisch)

hier

Warum ein deutsch-französisches Schulbuch? Lesen Sie dazu die „Abschlusserklärung des deutsch-französischen Jugendparlaments von 2003 mit Hinweis auf die Notwendigkeit eines deutsch-französischen Geschichtsbuches“.

Botschafter Elfenkämper zur Mehrsprachigkeit

Am 7. April 2006 veröffentlichte Botschafter Helmut Elfenkämper in der größten seriösen tschechischen Tageszeitung Mladá Fronta Dnes einen Artikel zur Mehrsprachigkeit in Europa und zu Deutsch als Fremdsprache in Tschechien. Den Text des Artikels finden Sie

hier

Förderwegweiser „Das 1×1 des deutsch-tschechischen Projektmanagements“

Die Durchführung grenzüberschreitender Kooperationen erleichtern und so das nachbarschaftliche Miteinander dauerhaft fördern und intensivieren – das ist das Ziel des ersten Förderwegweisers im Bereich des deutsch-tschechischen Projektmanagements. Auf über 60 Seiten haben die Autoren Gerald Prell (IDOR Marktredwitz) und
Daniel Kraft (Brücke/Most-Zentrum Dresden) grundlegende Informationen und nützliche Tipps für Laien und Neueinsteiger zusammengestellt.

Dabei konnten sie auf eigene jahrelange Erfahrungen zurückgreifen. Das Ergebnis ist eine kompakte, leicht lesbare und übersichtlich gegliederte Orientierungshilfe im immer dichter werdenden Förderdschungel.

Interessenten erhalten den Förderwegweiser gegen eine Schutzgebühr von 3 Euro pro Stück zzgl. Porto bei

IDOR Marktredwitz
Gerberstr. 11a, 95111 Rehau
Tel. 09283/898284, E-Mail: info@idor.org

Deutsch-tschechische Beziehungen

Die deutsch-tschechischen Beziehungen zeichnen sich durch eine 1000-jährige Geschichte, enge Wirtschaftsbeziehungen und intensive politische Kontakte aus. An der für beide Staaten längsten gemeinsamen Grenze mit einem Nachbarland findet eine intensive regionale Zusammenarbeit statt, z.B. im Rahmen der Euroregionen.

Deutsche und Tschechen – Partner in der EU

Am 1. Mai 2004 ist die Tschechische Republik zusammen mit neun anderen Staaten der EU beigetreten. Damit hat eine neue Etappe der europäischen Integration mit nunmehr 25 EU-Mitgliedstaaten begonnen.

Mehr

Zwangsarbeiterentschädigung

Hier finden Sie Informationen über die Stiftung Erinnerung, Verantwortung, Zukunft, die von der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft zur Entschädigung ehemaliger Zwangsarbeiter gegründet wurde.

Aktuelle Informationen zur Auszahlung der Restbeträge für Zwangsarbeiter finden Sie in der Pressemitteilung der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“

Informationsmaterial

Die Botschaft stellt auf Anfrage interessierten Journalistinnen und Journalisten sowie anderen Interessenten verschiedene Broschüren, Informationsmaterialien oder auch Videomaterial über Deutschland zur Verfügung.

Rubriky

Pro více informací




[fts_twitter tweets_count=2 cover_photo=no stats_bar=no show_retweets=no show_replies=no search=#Germany]